Im Solo zum Schweizermeister

Mit einem grossen Rennen wartete Dario Stäuble, an der Radquer Schweizermeisterschaft in Wetzikon, auf. Dario wollte von Beginn weg vorne sein: "Auf diesem gefrorenen Rundkurs war es wichtig, von Anfang an zuvorderst zu fahren. Deshalb sprintete ich auf der Anlaufstrecke sofort an die Spitze, obwohl ich beim Start gar nicht so gut weggekommen war."
Einmal in Front, schienen dem 17-jährigen Zimmermann-Lehrling Flügel zu wachsen. Lange lag er zwar nur fünf Sekunden vor seinen gefährlichsten Gegnern. Aber ab Rennhälfte spürte er den Atem seiner Verfolger nicht mehr im Nacken. Dario fand sich auf dem gefrorenen und nahezu völlig schneebedeckten Rundkurs gut zu recht und konnte auf den letzten Runden mächtig zusetzen.(Quelle: www.radfernfahrten.ch) [Bilder] (nicht von Wetzikon)

Waldweihnacht 2008

Mit dem Entscheid, unsere traditionelle Familien-Weihnachtsfeier erstmalig im Wald zu machen, sind wir bei gross und klein auf grosse Begeisterung gestossen. Auch wenn der Weg in den tiefen oberhöfner Wald nicht allen bekannt war, haben wir uns doch alle rechtzeitig in der gemütlichen, neu renovierten Hütte gefunden. War dann das Cheminée einmal eingefeuert und die Racletteöfen heiss, wurde es richtlich gemütlich im tiefen kalten Winterwald. [Bilder]

Tiefschnee im Engadin

An diesen Winteranfang werden sich nicht nur die Wintersportorte gerne erinnern. Auch für unsere obligaten vier Tage "Ski-Engadin" war es dieses Jahr einfach perfekt, zumal sich just auf unser verlängertes Wochenende, auch mal die Sonne durchsetzen konnte. Auf die sonst üblichen Gefrierschrank-Temperaturen in Celerina, durften wir heuer verzichten. Trotzdem liessen sich noch die letzten Zipfelmützenköpfe zu einem Helmkauf bei Aldi bewegen und hätten alle ihre Normköpfe dabei gehabt, wären wir erstmalig als vollständiges Helmträger-Team auf der Corvigla ausgezeichnet worden. [Bilder]

Wochenend und Apfelsaft

Auch wenn unser Wochenende am Bodensee ausdrücklich dem Thema Apfelsaft gewidmet war, haben wir, entgegen unmissverständlichen Weisungen, einzelne Mitreisende beim heimlichen Biergenuss ertappt. Nun gut, Luky hat auch dies verziehen, nachdem ihn die fachkundige Dame bei Thurella, über eine akute Apfelknappheit informierte. So oder so, wichtig war letztendlich, dass überhaupt etwas getrunken wurde, denn die frische Biese auf hoher See, auf der anschliessenden Schifffahrt nach Lindau, trocknete unsere Kehlen ganz schön aus. Der Aufenthalt in der hübschen Hafenstadt war zwar kurz, aber doch nicht zu knapp, um einen schönen Rundgang durch die Altstadt und eine Besteigung des imposanten Leuchtturms zu unternehmen. Jenen, die diese einstündige Tour etwas zu strapaziös war, durften dafür auf der Rückreise nach Rohrschach lernen, dass sie sich doch gerade auf einer Insel befanden. Auch die Tatsache, dass die Seewölbung von Lindau nach Konstanz satte 36 Meter beträgt, sorgte für grosses Staunen. [Bilder]

Impressionen aus dem Murgtal

Das Murgtal ist eines der schönsten Schluchtentäler des südlichen Schwarzwaldes. Bei Wanderern ist es wegen seiner Urwüchsigkeit und Unberührtheit sehr beliebt. Die romantische Murgtalstrecke wurde von 1867 bis 1869 gebaut und noch bis 1913 als direkteste Verbindungsstraße von Murg nach Herrischried täglich von der Postkutsche befahren. Insgesamt vier Felsentunnel, durch welche die Strecke durch das enge Tal geführt wird, geben ihr ein stark malerisches Gepräge. (Mehr dazu unter: www.murgtal-fahrten.de) Mit meiner Cannon EOS ausgestattet und die Belichtungszeit auf mehrere Sekunden gestellt, versuchte ich ein paar Eindrücke des Wildbaches einzufangen. [Bilder]

The Schraner rally

Vor über zwei Jahrzehnten fand das erste Treffen im grossen Kreise der Familie Schraner statt. Vieles hat sich seit diesem ersten Mal verändert und ein Generationenwechsel hat bereits stattgefunden. Der Anlass gestaltet sich seit je her in einem einfachen Rahmen und man freut sich auf einen sonnigen Tag in der Natur und ein gemütliches Grillfest mit guten Gesprächen. Ob Jung oder Alt, die Treue zu diesem Tag scheint unzerbrechlich zu sein und kein Weg ist offensichtlich zu weit, um nicht dabei zu sein. Schön, dass es ihn gibt - wir freuen uns auf ein Wiedersehen! [Bilder]

Grenztour Argovia

Die Idee, unsere Mountain-Bikes entlang der Kantonsgrenze Aargau zu fahren (stossen, tragen), war nicht neu und hatte ihren Ursprung bereits vor Jahren in Wernis tiefsitzenden Hirnwindungen. Nach einer seriösen Vorbereitung der Route mit aktuellstem Kartenmaterial, starteten wir am 1. Mai, mit neustem technischen Hilfsgerät ausgestattet (GPS), zur 4tägigen Grenztour Argovia. Trotz einer Abkürzung (weglassen der Olten-Murgental Nase), erbikten wir, immer hart an der Grenze (auch unserer eigenen), aber bei schönstem Frühlingswetter, 320 Km und 6000 Höhenmeter. Gäbe es einen Oskar für Biker, wäre dieser einstimmig an unser Tandem-Team Babette und Urs gegangen. Ich wage zu behaupten, dass in der Geschichte des Aargaus, die Kantonsgrenze niemals zuvor auf diese Weise erkundet wurde. [Bilder] Bericht von Tscheibi [Teil 1] [Teil 2] [GPX Tracks ]

Besuch bei CERN

Was ist unmittelbar nach dem Urknall passiert? Wie ist die Welt zu dem geworden, was sie ist? Tausende Physiker am Forschungszentrum CERN in Genf machen sich mit dem grössten Teilchenbeschleuniger (27 Kilometer) auf die Jagt nach den kleinsten Partikeln, indem sie im Large Hadron Colider (LHC) Protonen mit nahezu Lichtgeschwindigkeit aufeinander prallen lassen. Gigantische Messgeräte, wie der von uns besichtigte ATLAS Detektor, machen bei dieser Kollision "quasi" eine Momentaufnahme. Die dabei entstehende Datenmenge ist von solchem Ausmass, dass sie nur über ein weltweit reichendes Rechnernetz ausgewertet werden kann. [Bilder]

Kosmetik-LS

Eitzinger Sport

Der Cheisacherturm

Grenzenlos

Weltumradlung - Die Igels erzählen Euch von ihrer Weltumradlung. Seit dem 1. April 2001 sind sie schon unterwegs, ein Ende der Reise oder eine Rueckkehr nach Deutschland ist nicht in Sicht... [weiter]

Bike to work

Total meiner Tour seit Sept 2006:
- 1793 Tage
- 60'962 Km
- 986'150 Hm
Villigen-Rheinsulz
Rheinsulz-Villigen

Services