Mountainbikewoche in Tossa de Mar

Dass die Tossa-Woche vom 28.4 bis 5.5 der Mountainbiker keine langweilige sein würde, versprach bereits die heitere und vergnügte Anreise im komfortablen Walliser-Reisecar. So wurden wir nach einer scheinbar kurzen Nacht am Samstagmorgen bereits vor 9 Uhr herzlichst vom lokalen Eitzinger-Team vor dem Hotel „Bahia de Tossa“ empfangen. Auch wenn das herrliche Wetter bereits zu einem ersten Bikeritt einlud, entschieden wir uns spontan für die etwas leichtere Kost und machten eine erste Erkundungstour durch Tossa de Mar.
Der Sonntagmorgen begann für das duzend Biker mit einer kurzen Tourinformation und einem anschliessenden Technik-Parcours mit Bike-Guide Rodi. Das anspruchsvolle Terrain der darauf folgenden Tour um den Cadiretes bot auch gleich genuegend Möglichkeiten, das Geübte in die Praxis umzusetzen. Die Tour verlief ohne erwähnenswerte Zwischenfälle und das eisgekühlte Cerveza an der Strandbar von Antonio, war danach wohl verdient.
ie Dienstagtour führte uns auf schmalen und sandigen Singletrails durch das Tossatal hinauf auf den Col Roig (370m). Nach einer kurzen aber leckeren Mittagsverpflegung, die sich übrigens jeder selber am Morgenbuffet zusammenstellen kann, ging die Fahrt mit viel Schuss hinunter in Richtung Loret de Mar. Den emsigen Touristort liesen wir jedoch links liegen und trieben unsere Bikes zurück nach Tossa. Heute musste ja noch ein Geburtstag gefeiert werden und so gab es noch die eine und andere Kleinigkeit zu organisieren.
Für einen richtigen Geburtstagskuchen reichte die Zeit nicht mehr, aber vier, mit Kerzen dekorierte Donuts, waren ein glaubwürdiger Ersatz für das festliche Gebäck. Dem Geburtstagskind schien die Kuchenimprovisation inklusive Party jedenfalls zu gefallen. Die lautstarken Stimmorgane einiger Partygäste, sorgten zur späten Stunde hingegen für etwas Unruhe unter den etwas „seriöseren“ Hotelgästen.
Aber ein(e) richtige(r) Biker(in) ist hart im Nehmen und sitzt auch nach einer solchen Nacht wieder „ziemlich gut“ auf dem Sattel – bereit für die nächste Herausforderung im Dschungel von Tossa. Ganz nach diesem Motto verliefen auch die restlichen Tage und wenn uns Petrus auch nicht mehr so gut gesinnt war, wir hatten einmal mehr eine ereignisreiche und unvergessliche Bikewoche an der Costa. Hast la proxima!