CERN

Was ist unmittelbar nach dem Urknall passiert? Wie ist die Welt zu dem geworden, was sie ist? Tausende Physiker am Forschungszentrum CERN in Genf machen sich mit dem grössten Teilchenbeschleuniger (27 Kilometer) auf die Jagt nach den kleinsten Partikeln, indem sie im Large Hadron Colider (LHC) Protonen mit nahezu Lichtgeschwindigkeit aufeinander prallen lassen. Gigantische Messgeräte, wie der von uns besichtigte ATLAS Detektor, machen bei dieser Kollision “quasi” eine Momentaufnahme. Die dabei entstehende Datenmenge ist von solchem Ausmass, dass sie nur über ein weltweit reichendes Rechnernetz ausgewertet werden kann.